Instrumentenaufbereitung ist unser Kerngeschäft

Wir decken das gesamte Spektrum der Spektroskopie ab

Hohe Prozessgeschwindigkeit und hohe Verlässlichkeit – immer!

QSP1) kann Bakterien und Toxine erkennen, sowohl qualitativ als auch quantitativ, sehr schnell und mit sehr niedrigen Nachweisgrenzen.

Basis der Technologie ist ein Partikeldetektor, der im Prinzip wie eine molekulare Lichtschranke funktioniert, die Anzahl und Größe der Partikel (20 nm bis 5 µm) in der Probe bestimmen kann. Die theoretische untere Nachweisgrenze liegt bei etwa 10 fg/l. Wir kombinieren diese molekulare Lichtschranke mit magnetischen Nanopartikeln, die wir mit Antikörpern beschichten können. Dadurch ergeben sich Möglichkeiten wie in einem Sandwich-ELISA-Verfahren auf molekularer Ebene, mit Testergebnissen in wenigen Minuten. Das System ist im Rahmen eines Laborgerätes als allgemeiner Protein-Analyzer zertifiziert.

Es gibt sehr viele Anwendungsfelder für das QSP-Verfahren in vielen verschiedenen Märkten. Von der automatischen Kontrolle des Restproteingehalts zur Qualitätskontrolle in Aufbereitungsprozessen bis zu sehr interessanten Möglichkeiten in der Diagnostik bieten sich insbesondere im medizinischen Sektor große Chancen, die wir gemeinsam mit Ihnen angehen möchten.

Falls Sie vor einer Messaufgabe stehen, für die QSP zielführend sein könnte, sprechen Sie uns an. Wir sind spezialisiert auf die applikationsspezifische Lösung von Messaufgaben gemeinsam mit Ihnen. Sie sind Experte für Ihre Applikation, wir bringen die Technologie und die Umsetzungskompetenz mit. Wir stellen die für Sie entwickelten Produkte nach den höchsten Qualitätsstandards her und betreuen den gesamten Life Cycle für Sie.

 

1) Quantitative highest Sensitive Particle measurement

QSP in der Medizin